Datenschutzerklärung

Letzte Aktualisierung: 22. Januar 2021

Verantwortlicher
Der Verantwortliche (Art. 4 Nr. 7 DSGVO) im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Pegmata Ads UG
Prenzlauer Allee 186, 10405 Berlin
Tel.: 03027998609
E-Mail: service@baugeruestwerbung.de


Präambel
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie die Pegmata Ads UG (nachfolgend Pegmata) Ihre personenbezogenen Daten auf dieser Webseite sowie mit Hilfe unserer Online-Dienste verarbeitet. Darüber hinaus erhalten Sie Datenschutzhinweise (Art. 13 und 14 DSGVO) im Vorfeld der Verarbeitungsvorgänge und Vertragsbeziehungen in einfacher, präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form (Art. 12 Abs. 1 DSGVO). Um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, hat Pegmata mit den beauftragten Dienstleistern und Kooperationspartnern entsprechende Vereinbarungen (insbes. Art. 26 und 28 DSGVO) geschlossen sowie technische und organisatorische Maßnahmen erlassen, um den Schutz Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten. Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen sowie zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie uns über Online-Formulare senden, eine dem Stand der Technik entsprechende SSL-Verschlüsselung. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig auf den Umgang mit personenbezogenen Daten geschult und sind auf die Vertraulichkeit personenbezogener Daten verpflichtet. Datenschutzfreundliche Voreinstellungen können Sie darüber hinaus mithilfe der Einstellungen Ihres Web-Browsers vornehmen, z. B. durch die Do-Not-Track-Funktion, regelmäßige Sicherheitsupdates oder das Blocken von Cookies. Weitere Einstellungen könnenSie durch entsprechende Browser-Erweiterungen vornehmen. Wir weisen darauf hin, dass ein lückenloser Schutz von Übertragungen im Internet nicht möglich ist und der Schutz Ihrer Daten stark vom individuellen Surfverhalten abhängen kann. Geben Sie Ihre Daten daher niemals an Dritte weiter, die diese möglicher weise missbräuchlich verwenden. Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt aktualisiert am: 22.01.2021
Im Falle von Änderungen dieser Datenschutzerklärung werden wir die geänderte Erklärung sowie das Datum des Inkrafttretens der geänderten Erklärung auf dieser Website veröffentlichen. Wir empfehlen Ihnen daher, sich regelmäßig auf unserer Webseite zu informieren. Änderungen, die eine von Ihnen erteilte Einwilligung betreffen, werden wir nur durch erneute Einholung der Einwilligung durchführen.

1. Begriffsbestimmungen / Geltungsbereich
Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung verwenden wir folgende Bezeichnungen. Zu Ihrem besseren Verständnis finden Sie hier eine kurze Erläuterung zu den verwendeten Begriffen im Sinne des Art. 4 Abs. 1 DSGVO.

1.1. Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

1.2. Verarbeitung
„Verarbeitung“ bezeichnet jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

1.3. Einschränkung der Verarbeitung
„Einschränkung der Verarbeitung“ meint die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

1.4. Profiling
„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten.

1.5. Pseudonymisierung
„Pseudonymisierung“bedeutet die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

1.6. Verantwortlicher für die Verarbeitung
„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

1.7. Auftragsverarbeiter
„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

1.8. Empfänger
„Empfänger“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zweckender Verarbeitung.

1.9. Dritter
„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

1.10. Einwilligung
„Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.


2. Allgemeines zur Datenverarbeitung
Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Darum verarbeiten wir diese ausschließlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO) sowie im Einklang mit weiteren geltenden Datenschutzvorschriften. Bestimmte Verarbeitungen sind zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website erforderlich. Außerdem können wir Ihnen so unsere Inhalte und Leistungen ermöglichen. Die Datenverarbeitung erfolgt nur, soweit sie rechtmäßig ist. Rechtmäßigkeit liegt vor, wenn mindestens eine in Art. 6 Abs. 1 DSGVO genannte Voraussetzung erfüllt ist. Wir löschen Ihre Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt, eine durch gesetzliche Vorschriften vorgeschriebene Frist abgelaufen ist und/oder keine zwingenden Erfordernisse zur Aufbewahrung einer Löschung entgegenstehen. Informationen zu Ihren Betroffenenrechten finden Sie in dieser Datenschutzerklärung unter Punkt 9. „Rechte der Betroffenen“. Sofern eine Datenübermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation durch Pegmata und/oder einen Auftragsverarbeiter stattfindet, vergewissert sich Pegmata beim Auftragsverarbeiter/Partner insbes. über das Bestehen eines Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 Abs. 3 DSGVO oder das Vorliegen geeigneter Garantien nach Art. 46 DSGVO. Andernfalls findet eine Übermittlung nur statt, wenn eine der Voraussetzungen nach Art. 49 Abs. 1 Satz1 lit. a) bis g) vorliegt. Zur Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung führen wir außerdem keine ausschließlich automatisierte Entscheidungsfindung („Profiling“) durch. Sofern wir personenbezogene Daten an Dritte weitergeben, erfolgt dies in der Regel auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO, sofern kein berechtigtes Interesse bzw. betriebliches Erfordernis von Pegmata dies rechtfertigt, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO oder die Verarbeitung vorvertraglich oder vertraglich erforderlich ist, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO. Ein berechtigtes Interesse kann grundsätzlich auch in der Weitergabe zu Zwecken der Direktwerbung bestehen, ErwG 47 DSGVO. Werbemaßnahmen sind darüber hinaus nach Maßgabe d. § 7 Abs. 3 UWG unsererseits zulässig und/oder soweit eine andere gesetzliche Vorschrift dies erlaubt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt darüber hinaus nur aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung, der der Verantwortliche unterliegt (z. B. gesetzliche Auskunfts- und Mitteilungspflichten). Wir haben für unsere Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Diesen erreichen Sie wie folgt:

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter:
Pegmata Ads UG
Prenzlauer Allee 186, 10405 Berlin
E-Mail: service@baugeruestwerbung.de


3. Server-Logfiles
Bei Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisch Daten und Informationen desComputersystems Ihres Rechners. Dabei werden folgende Daten erhoben:
a. IP-Adresse des anfragenden Rechners,
b. Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
c. Name und URL der abgelaufenen Datei,
d. Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
e. verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie derName Ihres Access-Providers

Diese Daten werden wie auf jedem anderen Webserver standardisiert in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Zusammenführung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich nicht. Die Speicherung in den Logfiles erfolgt unsererseits, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen und uns vor missbräuchlicher oder rechtswidriger Nutzung der Webseite zu schützen sowie um Angriffsmuster analysieren zu können („Hacking“). Mit diesen Daten können wir unsere Website zudem optimieren und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherstellen. Darüber hinaus können diese Angaben zu Zwecken der Strafverfolgung relevant sein und diese können erst dann mit weiteren Daten zusammengeführt werden, z. B. Ihrer Identität. Einen direkten Personenbezug können wir anhand der Angaben selbst nicht herstellen.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die Server-Log-Daten werden für 90 Tage vorgehalten.


4. Cookies
Wir verwenden auf unserer Website so genannte „Cookies“. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies, sogenannte Sitzungs-Cookies, werden direkt wieder gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen, also die Sitzung beenden. Andere Cookies werden weiterhin auf Ihrem Endgerät gespeichert und ermöglichen uns und unseren Drittanbietern (siehe 5.2.) Ihren Browser beim nächsten Besuch unserer Website wiederzuerkennen (persistente Cookies). Gesetzte Cookies werden im individuellen Umfang verarbeitet und erheben Daten wie Browser- und Standortdaten sowie (anonymisierte) IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisch nach einer vorgeschriebenen Dauer gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und dienen dazu, Ihren Besuch auf unserer Website attraktiv zu gestalten und um die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Sofern die von uns gesetzten Cookies personenbezogene Daten verarbeiten, erfolgt dieVerarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO entweder zu Vertragszwecken odergemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen einer benutzerfreundlichen Website rechtmäßig. Über die von Drittanbietern erhobenen Cookies erfahren Sie unter 5.2. die jeweilige Art und den Umfang der Datenverarbeitung sowie die Verfügbarkeit entsprechender Datenschutzeinstellungen. Die Fristen der Speicherung von Cookies hängt stark von Ihren Browser-Einstellungen ab sowie der Wahrnehmung Ihrer Widerspruchsrechte. Nähere Informationen finden Sie in den jeweiligen Datenschutzhinweisen der Anbieter sowie in dieser Datenschutzerklärung. Um die Cookie-Setzung zu verhindern, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle generell ausschließen. Die Art der Browsereinstellung ist bei jedem Browser unterschiedlich. Eine Beschreibung der Cookie- und Datenschutz-Einstellungen finden Sie für den jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer
Firefox
Chrome
Safari
Opera

Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann. Sollte der von Ihnen aufgeführt Browser nicht aufgelistet sein, sprechen Sie uns gerne darauf an.


5. Erfassung und Nutzung von Daten
Im Rahmen Ihres Besuches auf unserer Website verarbeiten wir personenbezogene Daten, die Sie insbesondere über durch Pegmata bereitgestellte Online-Formulare eingeben. Es folgt eine Aufstellung der möglichen Datenverarbeitungen durch uns sowie die auf Partnerseiten eingebundenen Online-Formulare. Diese Daten werden gelöscht, sobald der Zweck zur Aufbewahrung nicht mehr besteht und keine gesetzlichen und/oder legitimen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Neben den nachstehend genannten Zwecken und Rechtsgrundlagen können die Daten darüber hinaus auch zu Zwecken der Vertragsdurchführung und -erfüllung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO sowie zu Marketingzwecken auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1Satz lit. a) DSGVO) oder auf Basis berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 Satz lit. f) DSGVO, ggf. i. V. m. ErwG 47 DSGVO entsprechend verarbeitet werden, sofern eine gesetzliche Befugnis (z. B. § 7 Abs. 3 UWG) nicht einschlägig ist.

5.1. Pegmata Formulare und darüber erfasste Daten
Damit Sie unsere Services nutzen können, stellen wir Ihnen für Ihren jeweiligen Bedarf diese Formulare zur Verfügung. Wenn Sie eines oder mehrere dieser Formulare ausfüllen und absenden, erhalten wir die eingegebenen Daten und verarbeiten diese auf unseren Systemen. Die folgende Darstellung der von Pegmata verwendeten Formulare ist ggf. nicht abschließend. Wir behalten uns vor, einzelne Online-Formulare inhaltlich zu ändern, umzubenennen oder vergleichbare Angaben zu verarbeiten.

5.1.1. Kontaktformular
Über dieses Formular erhalten wir Ihre Anfrage, Ihr Angebot oder Ihre Anmeldung, um unsere Leistungen zur Verfügung zu stellen. Bei Bedarf werden telefonisch oder per E-Mail erteilte Angaben ergänzt. Die Verarbeitung basiert auf Ihrer Einwilligung gem.Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) sowie ggf. aufgrund berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f), ggf. i. V. m. ErwG 47 DSGVO (Marketingzwecke) sowie zu Zwecken vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage des Betroffenen erfolgen, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO. Damit Sie realistische Angebote für Ihre Werbefläche erhalten, ist neben Ihren Kontaktdaten die Angabe spezifischer Objektdaten erforderlich. Diese werden darüber hinaus für die angebotenen Vermittlungsleistungen sowie die weitere Kommunikation mit Ihnen entsprechend verarbeitet. Die Angaben sind im Einzelnen dem Formular zu entnehmen.

5.2. Durch andere Quellen erfasste Daten
Besuchen Sie unsere Website, so können außerdem Daten von Drittanbietern erhoben und verarbeitet werden. Die Verarbeitung erfolgt zu Zwecken des Betriebs und der Optimierung unserer Webseite, zu Marketingzwecken sowie zu Zwecken der Bereitstellung und Durchführung unserer Vermittlungsleistungen (siehe 5.2.1. und folgende). Unsere Online-Formulare und Marketing-Tools werden darüber hinaus auch auf Partnerseiten eigebunden, siehe 5.1., über welche Sie zu unserer Webseite gelangen und/oder unsere Leistungen in Anspruch nehmen können.

5.2.1. Webanalysedienste
Die im Folgenden aufgelisteten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie im Einzelfall auf Basis Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) verarbeitet. Grundsätzlich wollen wir dadurch unsere Website fortlaufend optimieren und die Daten statistisch erfassen und auswerten. Generell nutzen wir diese Dienste nach Art, Umfang und technisch-organisatorischer Voraussetzung ohne das Erfordernis einer ausdrücklichen Einwilligung („Opt-In“) Ihrerseits. Anpassungen und/oder Änderungen in Bezug auf die geltende Rechtslage behalten wir uns ausdrücklich vor. Viele dieser Dienste sind auf Partner- und/oder anderen Drittseiten aktiv, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Ihr Browser diese Dienste bereits kennt und entsprechende Cookies ausführt.

5.2.1.1. Google Analytics
Diese Webseite nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden “Google”). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen. Sofern Sie diese Cookies zulassen, werden diese für 2 Jahre seit Ihrem letzten Besuch auf der Seite durch Google in Ihrem Browser gespeichert, wodurch Sie beim nächsten Besuch wiedererkannt werden können. Wie Sie das Ersetzen von Cookies und/oder Cookies von Drittanbietern verhindern können, siehe Punkt 4. „Cookies“. Die durch den Cookie erzeugten Informationen wie: Browser-Typ/-Version, Verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf dieser Website ist die IP-Anonymisierung aktiviert, was bedeutet, dass die IP-Adresseder Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an Google-Server in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wird diese Informationen verarbeiten, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern, s. o. Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das hier verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie diesen Link erneut klicken. Lesen Sie hier für nähere Informationen zum Datenschutz bei Google-Analytics. Weitere Informationen und Einstellungen finden Sie hier: Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google. Wir haben einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO mit Google abgeschlossen. Google garantiert die Einhaltung europäischer Datenschutzbestimmungen durch eine Zertifizierung unter dem EU-US Privacy Shield. Nähere Informationen finden Sie hier.

5.2.2. Marketingdienste
Zu Marketingzecken, mithin zu Zwecken der Werbung, Bereitstellung und Optimierung unserer Vermittlungsleistungen und Websites, setzen wir folgende Marketingdienste ein. Die Datenverarbeitung durch Nutzung verschiedener Marketing-Dienste erfolgt somit auf Basis unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO sowie im Einzelfall auf Basis Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1lit. a) DSGVO. Generell nutzen wir diese Dienste nach Art, Umfang und technisch-organisatorischer Voraussetzung ohne das Erfordernis einer ausdrücklichen Einwilligung Ihrerseits. Anpassungen und/oder Änderungen in Bezug auf die geltende Rechtslage behalten wir uns ausdrücklich vor. Viele dieser Dienste sind auf Partner- und/oder anderen Drittseiten aktiv, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Ihr Browser diese Dienste bereits kennt und entsprechende Cookies ausführt.

5.2.2.1. Google Ads-Dienste (vormals Google Adwords)
Google Ads ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zuschalten. Der Zweck von Google Ads ist die Bewerbung unserer Website durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf den Partner-Seiten sowie inSuchmaschinen-Ergebnissen. Betreibergesellschaft der Dienste von Google Ads ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Google Ads verwendet Tracking-Cookies, um basierend auf Informationen zumNutzerverhalten sowie gerätebezogenen Informationen, Werbe-Anzeigen gezielt aussteuern zu können. Google Ads ermöglicht uns somit die gezielte Analyse undAuswertung von Werbemaßnahmen. Über diese Ad Server Cookies werden demnach bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung (i. d. R. „Klicks“) gemessen. Es wird z.B. messbar, über welche Suchbegriffe und/oder Anzeigen Sie auf unsere Webseite gelangt sind. Wir verfolgen das berechtigte Interesse, interessenbasierte Werbung anzuzeigen, unser Online-Angebot attraktiver zu gestalten und Werbekosten zu optimieren. Die Ads-Cookies verlieren i. d. R. nach 30 Tagen ihre Gültigkeit. In diesem Zeitraum hat Google die Möglichkeit, Sie wieder zu erkennen. Wie Sie das Setzen von Cookies verhindern können, sehen Sie unter Punkt 4.„Cookies“. Ferner besteht für Sie die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Besuchen Sie hierzu www.google.de/settings/adsund nehmen Sie dort die gewünschten Einstellungen vor. Die durch Pegmata verarbeiteten Daten basieren auf von Google bereitgestellten Informationen, anhand derer wir die Nutzer nicht identifizieren können. Auf Informationen, die durch Google verarbeitet werden, haben wir keinen Einfluss. Eine Identifizierbarkeit durch Google könnte möglich sein, wenn die Daten Ihrem Google-Account zugeordnet werden können bzw. Sie in einem Google-Account eingeloggt sind. Des Weiteren nutzen wir die Google Ads Remarketing-Funktion des Google Ads-Dienstes, wodurch wir Nutzern unserer Webseite interessenbasierte Werbung auf anderen Seiten innerhalb des Google Werbenetzwerks präsentieren können. Zu diesem Zweck werden Interaktionen mit unserer Webseite analysiert und ein Cookie durch Google gesetzt, über das die Besuche innerhalb des Google Displaynetzwerkes erfasst werden. Mit diesen Informationen wird ein bestimmter Webbrowser auf einem bestimmten Endgerät identifiziert, nicht jedoch die Person. Das Setzen von Cookies können Sie wie zuvor beschrieben verhindern. Google stellt zudem einspezielles Browser-Plug-In zur Verfügung: https://support.google.com/ads/answer/7395996. Sie können der Schaltung personalisierter Werbung zudem durch die Einstellungen für Werbung von Google hier widersprechen oder über die Deaktivierungsseite der Network Advertising Initiative.

5.2.2.2. Facebook
Diese Website verwendet Technologien von Facebook Ireland Limited („Facebook“, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland). Facebook ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, auf Facebook direkt sowie im Facebook-Werbenetzwerk gezielt Nutzer mit Werbung anzusprechen. Durch die Nutzung der Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ werden Nutzer der Webseite beim Besuch von Facebook oder anderer das Verfahren nutzender Seiten sog. „Facebook-Ads“ angezeigt, die interessenbasierte Werbung beinhalten. Zweck ist die Steigerung der Attraktivität unserer Webseite durch gezieltes Marketing sowie das Schalten von Werbeanzeigen. Sind Sie Inhaber eines Facebook-Accounts, ist dies durch den gesetzten Facebook Pixel erkennbar, über welches die gesammelten Nutzungs-Daten an Facebook übermittelt werden. Beim Facebook Pixel handelt es sich um einen Javascript-Code. Facebook verwendet Tracking-Cookies um basierend auf Informationen zum Nutzerverhalten sowie gerätebezogenen Informationen, Facebook-Anzeigen gezielt aussteuern zu können. Diese Daten werden für maximal 180 Tage gespeichert. Weitere Informationen über Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Facebook. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, könnenSie diese Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Wie Sie das Setzen von Cookies verhindern können, sehen Sie unter Punkt 4. „Cookies“. Auf Informationen, die durch Facebook verarbeitet und/oder zusammengeführt werden, haben wir keinen Einfluss. Eine Identifizierbarkeit durch Facebook könnte z. B. möglich sein, wenn die Daten Ihrem Facebook-Account zugeordnet werden können bzw. Sie in einem Facebook-Account
eingeloggt sind. Über entsprechende Einstellungen der Facebook-Werbung können Sie sich unter https://www.facebook.com/about/basics/advertising informieren und entsprechend Einstellungen vornehmen. Eine Anleitung dazu finden Sie hier https://www.facebook.com/about/basics/advertising/ad-preferences. Eingeloggte Nutzer können die Funktionen hier deaktivieren und anpassen https://www.facebook.com/settings/?tab=ads#_.

5.2.3. Soziale Netzwerke / Soziale Media Plugins
Wir nutzen soziale Netzwerke auf unserer Webseite, soweit diese zum Zeitpunkt der Nutzung unserer Seite entsprechend aktiviert sind. Welches Unternehmen in diesem Zusammenhang Daten verarbeitet sehen Sie hier. Die Datenverarbeitung beruht gemäß Art. 6Abs. 1 lit. f) DSGVO auf unserem berechtigten Interesse.

5.2.3.1. Facebook
Unsere Website enthält Plugins von Facebook, 1601South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA. Das jeweilige Plugin ist am Logo von Facebook oder dem „Gefällt-mir-Button“ erkennbar. Sobald Sie unsere Website besuchen, stellt das Facebook-Plugin zwischen Ihrem Internetbrowser und den Servern von Facebook eine unmittelbare Verbindung her. Auf diesem Weg wird Facebook darüber informiert, dass mit Ihrer IP-Adresse unsere Website besucht wurde. Für den Fall, dass Sie bei Facebook eingeloggt sein sollten, können Sie mittels des „Gefällt-mir-Buttons“ den entsprechenden Inhalt, der sich auf unserer Website befindet, in Ihrem Profil bei Facebook verlinken. Facebook ist es dann möglich, Ihren Besuch unserer Website Ihrem Facebook-Account zuzuordnen. Wir, als Anbieter unserer Website, werden von Facebook nicht über den Inhalt der übertragenen Daten bzw. der Datennutzung informiert. Hier können Sie sich weitergehend informieren. Für den Fall, dass Sie Mitglied von Facebook sein sollten, jedoch nicht möchten, dass Facebook durch unsere Website Daten über Sie übermittelt bekommt und mit Ihren Mitgliedsdaten verbindet, so müssen Sie sich bei Facebook ausloggen, bevor Sie unsere Website aufrufen.

5.2.3.2. Instagram
Auf unserer Website sind Funktionen des Dienstes Instagram eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA. Wenn Sie in Ihrem Instagram – Account eingeloggt sind können Sie durch Anklicken des Instagram – Buttons die Inhalte unserer Website mit Ihrem Instagram – Profil verlinken. Dadurch kann Instagram den Besuch unserer Website Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Website keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Instagram erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram unter https://instagram-basics.de/datenschutzerklaerung/.

5.2.3.3. LinkedIn
Sie finden auf unserer Website Plugins des sozialen Netzwerks LinkedIn respektive der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden„LinkedIn“ genannt). Die Plugins von LinkedIn können Sie am entsprechenden Logo oder dem „Recommend-Button“ („Empfehlen“) erkennen. Bitte beachten Sie, dass das Plugin beim Besuch unserer Website eine Verbindung zwischen Ihrem jeweiligen Internetbrowser und dem Server von LinkedIn aufbaut. LinkedIn wird somit darüber informiert, dass unsere Website mit Ihrer IP-Adresse besucht wurde. Wenn Sie den „Recommend-Button“ von LinkedIn anklicken und dabei zugleich in Ihrem Account bei LinkedIn eingeloggt sind, haben Sie die Möglichkeit, einen Inhalt von unserer Website auf Ihrer Profilseite bei LinkedIn-Profil zu verlinken. Dabei ermöglichen Sie es LinkedIn, Ihren Besuch auf unserer Website Ihnen beziehungsweise Ihrem Benutzerkonto zuordnen zu können. Sie müssen wissen, dass wir keinerlei Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten und deren Nutzung durch LinkedIn erlangen. Weitere Einzelheiten zur Erhebung der Daten und zu Ihren rechtlichen Möglichkeiten sowie Einstellungsoptionen erfahren Sie bei LinkedIn. Diese werden Ihnen hier zur Verfügung gestellt.

5.2.4. Salesforce
Von uns werden Dienstleister eingesetzt. Diese sind im Rahmen der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen für uns eingesetzt, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen. Unser IT System wird auf Servern der Firma Salesforce.com EMEA Limited („Salesforce“), die sich innerhalb der europäischen Union befinden, gehostet. Salesforce schützt durch interne Maßnahmen, insbesondere durch technische und organisatorische Maßnahmen, Ihre Daten. Des Weiteren kann es sein, dass Mitarbeiter von Salesforce im Rahmen von Support-Anfragen Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten. Salesforce verwendet personenbezogene Daten zur technischen Verarbeitung und Aufrechterhaltung des Portals, gibt diese indes nicht an Dritte weiter. Es kann vorkommen, dass Ihre Daten durch Salesforce auf Servern in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums) gespeichert und verarbeitet werden. Um den Schutz Ihrer Daten auch in diesem Fall zu gewährleisten, haben wir und Salesforce sog. EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Ein Datentransfer in ein Drittland erfolgt durch Salesforce auf Basis von Binding Corporate Rules. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Salesforce zudem dem EU- U.S.- Privacy Shield unterworfen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Salesforce erhalten Sie unter: https://www.salesforce.com/de/company/privacy

5.2.5. Fullstory
Wir nutzen Fullstory, ein Webseitenanalysedienst der Fullstory Inc., 818 Marietta Street, Atlanta, GA 30318, USA. Fullstory zeichnet das Nutzerverhalten auf unserer Webseite auf. Die Aufzeichnungen von Besuchersitzungen ermöglichen es dem Betreiber der Seite, diese zu analysieren und anschließend die Webseitenerfahrung für Besucher zu verbessern. Fullstory speichert und sammelt Daten in anonymisierter Form mithilfe von Cookies. Das Tracking (d.h. die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Website bezogenen Daten) kann jederzeit deaktiviert werden. Bitte folgen Sie hierzu der Anleitung auf https://www.fullstory.com/optout. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und zur Erhebung der Daten können sie der Datenschutzerklärung von Fullstory unter folgendem Link entnehmen: https://www.fullstory.com/legal/privacy/.

5.2.6. Memberstack
Wir nutzen Memberstack LLC. für den Mitgliederbereich und um unseren Usern eine Accounterstellung zu ermöglichen. Entnehmen Sie weitere Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Memberstack LLC. folgender Seite: https://www.memberstack.com/legal/privacy-policy.


6. Marketing E-Mails
Wenn Sie uns im Zuge unserer Dienstleistung die Einwilligung für die Kommunikation per E-Mail erteilt haben, senden wir Ihnen relevante E-Mails rund um das Thema Gerüstwerbung und mit Angeboten für Sie. Die Daten, die wir in diesem Zuge verarbeiten, haben wir durch vorherige von Ihnen in Anspruch genommene Dienstleistungen bei uns erhoben. Nach eingeholter Einwilligung ist das Senden von Marketing-E-Mails gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO generell rechtmäßig. Sind Sie bereits Bestandskunde bei uns, so ist das Senden von Marketing-E-Mails nach §7 III UWG nach erbrachter Dienstleistung gestattet. Möchten Sie diese Marketing-E-Mails dennoch nicht mehr erhalten, dann senden Sie uns eine schriftliche Widerrufserklärung an service@baugeruestwerbung.de. Sie können sich außerdem jederzeit von den Marketing-E-Mails abmelden, indem Sie dem Link zur Abmeldung in der jeweiligen Marketing-E-Mail folgen. Das E-Mail-Marketing erfolgt mithilfe einer Email-Cloud-Lösung. Mit dem Dienstleister haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen, der Standard-Vertragsklauseln sowie verbindliche interne Datenschutzvorschriften umfasst. Der Dienstleister ist unter dem EU-US Privacy Shield zertifiziert und garantiert die Einhaltung europäischer Datenschutzvorschriften.


7. E-Mail-Kontakt
Sie haben die Möglichkeit mit uns über folgende E-Mail-Adressen in Kontakt zu treten
service@baugeruestwerbung.de
In diesem Falle verarbeiten und speichern wir die durch die E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten. Das werden grundsätzlich Ihre Email-Adresse sein und alle weiteren, von Ihnen preisgegebenen, Informationen. Eine solche Datenverarbeitung ist für die Verarbeitung der Konversation erforderlich. Die Datenverarbeitung beruht auf unserem berechtigten Interesse im Sinne des Art. 6Abs. 1 lit. f) DSGVO und ist damit rechtmäßig, soweit Sie dadurch nicht unangemessen in Ihren Rechten eingeschränkt werden. Dient die Kontaktaufnahme dem Abschluss eines Vertrages, so ist die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO rechtmäßig. Geben Sie ungefragt weitere Daten an, so beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Wir löschen diese Daten, sobald die Konversation beendet ist und kein Zweck mehr zur Speicherung vorliegt/keine gesetzlichen und/oder legitimen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Vorgang abschließend geklärt ist.


8. Offenlegung Ihrer Daten durch uns
Wir legen personenbezogene Daten offen, um gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen, Beschwerden über Angebote oder Inhalte, die die Rechte Dritter verletzen, nachzugehen sowie die Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit Dritter zu schützen. Die Offenlegung dieser Daten geschieht ausschließlich in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen/Datenschutzvorschriften. Insbesondere sind wir berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten weiterzugeben an Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörden oder autorisierte Dritte aufgrund einer Verpflichtung oder Berechtigung in Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren oder dem Verdacht auf eine Straftat, eine rechtswidrige Handlung oder andere Handlungen, aus denen sich für uns, Sie oder einen Dritten eine Rechtfertigung zur Weitergabe ergeben kann. In solchen Fällen werden wir die dafür erforderlichen Daten wie Name, Ort, Postleitzahl, Telefonnummer,E-Mail-Adresse, bisherige Nutzernamen, IP-Adresse, Betrugsbeschwerden sowie ggf. weitere Angaben offenlegen, soweit dies zulässig ist.


9. Rechte der betroffenen Person
Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen als betroffene Person gegenüber demVerantwortlichen (Pegmata) hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- undInterventionsrechte), über die wir Sie im Folgenden informieren:

9.1. Recht auf Bestätigung, Art. 15 Abs. 1 Satz 1 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

9.2. Recht auf Auskunft, Art. 15 Abs. 1 Satz 2 DSGVO
Werden personenbezogene Daten der betroffenen Person verarbeitet, so hat sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:
a. die Verarbeitungszwecke;
b. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
c. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalenOrganisationen;
d. falls möglich die geplante Dauer, die für die die personenbezogenen Datengespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
e. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
f. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
g. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
h. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen –aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

9.3. Recht auf Berichtigung und Vervollständigung, Art. 16 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

9.4. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden), Art. 17 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
a. die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
b. die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
c. die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 d.Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
e. die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
f. die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
g. die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.Das eben genannte gilt allerdings nicht, soweit die Verarbeitung zu rechtlichen Zwecken geschieht (siehe 8.). Eine Löschung ist darüber hinaus ausgeschlossen, wenn gesetzlicheAufbewahrungspflichten oder überwiegende Interessen des Verantwortlichen an der Aufbewahrung bestehen.

9.5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
a. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
c. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
d. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. Wurde die Verarbeitung demnach eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

9.6. Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:
a. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
b. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

9.7. Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e) und f) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9.8. Recht auf Widerruf der erteiltenEinwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die betroffene Person wird vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt. Einen Widerruf können Sie jederzeit textlich an uns richten (E-Mail genügt) unter service@baugeruestwerbuung.de. Bitte haben Sie Verständnis, dass es im Falle eines Widerrufs bis zu 4 Wochen dauern kann, bis der Widerruf bearbeitet wurde. In der Zwischenzeit kann es zu Überschneidungen bei der Bearbeitung Ihres Anliegens mit Marketingmaßnahmen kommen.

9.9. Recht auf Beschwerde, Art. 77 Abs.1 DSGVO
Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.


10. Zusätzliche Datenschutzhinweise für Betroffene

10.1. Gemeinsam für die Datenverarbeitung Verantwortliche (Kooperationen)
Nach Art. 26 Abs. 2Satz der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten in gemeinsamer Verantwortlichkeit mit Kooperationspartnern. Zweck dieser Verarbeitung ist die Neukundengewinnung durch Werbemittel verschiedener Online-Formate und Kooperationen (z. B. durch Online-Formulare). Die Parteien haben gemeinsam die Reihenfolge der Verarbeitung dieser Daten in den einzelnen Prozessabschnitten festgelegt und eine entsprechende Datenschutzvereinbarung geschlossen. In diesem Zusammenhang wird zwischen den Parteien vereinbart, welche der Parteien welche Pflichten nach der DSGVO erfüllt. Dies betrifft insbesondere die Wahrnehmung der Rechte der betroffenenPersonen und die Erfüllung der Informationspflichten gemäß den Artikeln 13 und 14 DSGVO. Sie können Ihre Rechte nach der DSGVO unmittelbar gegenüber beiden Parteien wahrnehmen. Insbesondere machen beide Parteien die gemäß Art. 13 und 14 DSGVO erforderlichen Informationen in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache unentgeltlich zugänglich. Insbesondere greift die Zuständigkeit von Pegmata für die Einhaltung der DSGVO für die auf den Systemen von Pegmata verarbeiteten Daten. Dies ist i. d. R. gegeben, wenn die Daten durch einen Partner an uns übermittelt wurden. Im Einzelfall informieren sich die Parteien unverzüglich gegenseitig über von Betroffenen geltend gemachte Rechtspositionen. Sie stellen einander sämtliche für die Beantwortung von Auskunftsersuchen notwendigen Informationen zur Verfügung. Unsere Leistungen werden auf Drittseiten entsprechend kenntlich gemacht. Durch Bannerwerbung auf Drittseiten werden generell keine personenbezogenen Daten durch Pegmata verarbeitet, ungeachtet dessen, dass Sie über entsprechende Werbemittel auf unsere Webseite gelangen. Eine gemeinsame Verantwortlichkeit für die Verarbeitung personenbezogener Daten kann darüber hinaus auch in Kooperation mit Partnerunternehmen bestehen. Ihre Ansprechpartnerin für durch uns kommunizierten Leistungen ist die Pegmata Ads UG, Prenzlauer Allee 186, 10405 Berlin. Eine gemeinsame Verantwortlichkeit i.S. d. Art. 26 DSGVO kann zudem im Rahmen der Verarbeitung von Auskunfteien sowie in Kooperation mit Webanalyse-, Marketing- und Social Media Diensten bestehen (siehe 5.2.1. bis 5.2.3.). Ist dies der Fall, wurden entsprechende Datenschutzvereinbarungen mit dem jeweiligen Unternehmen geschlossen. Es gelten die vorliegenden Datenschutzbestimmungen in der jeweils aktuellen Fassung.

10.2. Zusätzliche Hinweise für Kunden und Interessenten
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit unseren Datenschutzbestimmungen sowie den jeweils geltenden Datenschutzvorschriften. Generell handelt es sich nur um solche Daten, die Sie über unsere Online-Formulare eingegeben oder Daten, die Sie uns auf einem anderen Weg zur Verfügung gestellt haben (z. B. telefonisch, per E-Mail oder andere vermittlungsrelevante Angaben, die Sie uns persönlich mitgeteilt haben). Dies können auch vermittlungsrelevante Angaben sein, die wir mit Ihrem Einverständnis, aufgrund berechtigten Interesses oder aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bei Dritten einholen oder diesen weitergeben.

10.2.1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Anbahnung von Vertragsverhältnissen wie z.B. Kontaktanfragen). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 Buchstabe b) DSGVO. In einigen Fällen erfolgt die Verarbeitung auf Basis einer Einwilligung i. S. d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a), etwa zu Zwecken der Flächenbewertung sowie für weitere Angebote und Marketing in Zusammenhang mit unseren Vermittlungsleistungen, ggf. auf Basis Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) i. V. m. ErwG 47 DSGVO (Direktwerbung). Eine erteilte Einwilligung kann entsprechend Ihrer Betroffenenrechte jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, siehe Punkt 9.8. Darüber hinaus erfolgt die Verarbeitung zur Erfüllung von Verträgen (z. B. Durchführung von Maklerverträgen und sonstigen Vereinbarungen wie Provisionsvereinbarungen). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 Buchstabe b) DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt in einigen Fällen zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z. B. Handels-, Steuer- und kreditrechtliche Vorschriften (KWG, GWG), gesetzliche Auskunfts- und Mitteilungspflichten). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 Buchstabe c) DSGVO. Im Rahmen einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1Buchstabe f) DSGVO erfolgt die Verarbeitung beispielsweise zur Wahrung eigener Interessen unseres Unternehmens sowie zur Wahrung berechtigter Interessen Dritter (Bonitäts- und Ausfallrisiken; interne Auswertungen und Analysen für Marketingmaßnahmen; zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen; Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebes unseres Unternehmens; zu Zwecken der Beweissicherung). Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten im Einklang mit unserer Datenschutzerklärung. Weitere Details finden Sie in dieser Datenschutzerklärung. Zur Wahrung Ihrer Betroffenenrechte, siehe Punkt 9 „Rechte der betroffenen Person“.

10.2.2. Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten:

Empfänger

Zweck der Weitergabe

Interessenten

Behörden und andere staatliche Stellen

Geschäfts- und Kooperationspartner

Tippgeber

Affiliates

Interne Stellen der Pegmata Ads UG

Unternehmen der Pegmata Ads UG